Anstieg der Betreuungszahlen von Kindern unter 3 Jahren

Die Anzahl der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung ist im vergangenen Jahr um 5,7 Prozent gestiegen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Bis zum 1. März 2017 wurden etwa 763.000 Kinder in Kindertageseinrichtung oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege (Tagesmütter bzw. -väter) betreut. Dies ist ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent beziehungsweise 41.300 Kindern. Damit setzt sich der positive Trend fort und wurde im Vergleich zu den Vorjahren sogar verstärkt.

Über zehn Prozent Zuwachs war der Anstieg in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen bundesweit am stärksten. In den neuen Bundesländern ist dieser niedriger. Dies liegt auch darin begründet, dass in den ostdeutschen Bundesländern bisher bereits eine hohe Betreuungszahl erreicht wurde.

Mit 85 Prozent nutzt die Mehrzahl der Eltern die Betreuung in Einrichtungen, 15 Prozent der Kinder werden in der Tagespflege betreut. Die Zahl der Kindertageseinrichtungen stieg zum Vorjahr um 0,6 Prozent, die Zahl der Pflegepersonen um 1,4 Prozent.

CDU und CSU werden weiterhin den quantitativen und vor allem qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung unterstützen. Wichtig für uns als Union ist es, den Eltern eine Wahlfreiheit zu ermöglichen. 

Zurück